Zehn kleine Finger und zehn kleine Zeh’n

von Mem Fox & Helen Oxenbury

Themen:

Zärtlichkeit – Lebensfreude – Menschsein Eltern-Kind

Lebensfreude durch zärtliche Zuwendung – alle Kinder sind gleichermaßen Menschen mit aller Freude an Besonderheiten und unterschiedlichen Eigenheiten: „Ein Baby ward geboren …“ und dann irgendwo anders auf der Welt ein zweites und irgendwo nochmal anders viele weitere, und alle haben zehn kleine Finger und zehn kleinen Zeh’n, die die Mama überall für ihr ganz besonderes Baby streicheln, kitzeln, liebkosen kann, zur Wonne schon für die Kleinsten und als Eintritt in eine Welt, in der alle Menschen unterschiedlichster Herkunft als Menschen anerkannt sind. – Ein notwendiges Buch für alle Eltern und alle Kinderkrippen. Hier empfohlen von Gabriele Hoffmann (LeseLeben e.V.) für „Leanders Lieblinge“.

Kurzbeschreibung:

In diesem zärtlichen Buch kann man nicht nur sehen, welche Freude Babys überall auf der Welt auslösen, man kann auch sehen, dass alle Babys gleich sind – alle haben zehn kleine Finger und zehn kleine Zehen – egal welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe oder Herkunft. Ein ideales Geschenk junge Eltern mit ihren Neugeborenen.

Angaben zum Buch:

Titel: Zehn kleine Finger und zehn kleine Zeh’n
Autorin: Mam Fox    Illustratorin: Helen Oxenbury
Verlag: Aladin (1.Carlsen)
ISBN: 9783848900893
Empfohlenes Alter: ab 1 Jahr
Verlagsseite zum Buch ➚