Ein Stern namens Mama

von Karen-Susan Fessel und Heribert Schulmeyer

Kommentar:

Wenn eine Mutter an Krebs erkrankt und daran sterben wird, ist das für den Rest der Familie eine gigantische emotionale Belastung. Wie kann man es den Kindern sagen? Wie können sie weiterleben ohne Mama? Kann es Trost geben bei solch unendlicher Trauer? – Wie Kinder im Gespräch mit Erwachsenen mit diesen schweren emotionalen Belastungen umgehen können, zeigt „Ein Stern namens Mama“ in einfühlsamer Weise in zwei Büchern: Luise ist schon 10 Jahre alt, ihr Bruder Ruben erst 5. Im Buch für die Älteren kann Luise mit dem erwachsenen Freund der Familie reden, über die Krankheit der Mutter und dass sie wohl bald sterben wird. Ruben, dem kleinen Bruder und Hauptperson im Bilderbuch, können symbolische Bilder helfen, dass seine Mutter nach ihrem Tod zu einem Stern am dunklen Nachthimmel werden wird, der immer für ihn scheinen und seinen Weg begleiten wird. Tiefen Trost braucht die ganze Familie: Freunde und die Sicherheit, dass die Mutter sie letztlich niemals verlassen wird. Dieses Vertrauen, miteinander über die Angst sprechen zu können ohne falsches Mitleid, ist eine Herausforderung für alle Betroffenen. Beide Bücher leisten einen wohltuenden Beitrag, diesen Prozess zu begleiten. Vorgestellt und empfohlen werden sie hier für Leanders Lieblinge von Gabriele Hoffmann, LeseLeben e.V.

Das Bilderbuch aus der Perspektive des 5-jährigen Ruben wird im Film ab min 3:20 vorgestellt.

Kurzbeschreibung: Ruben ist erst 6. Doch mit Papa kann er reden, über die Krankheit der Mutter und dass sie vor einem Jahr gestorben ist. Aber Ruben braucht noch symbolische Bilder, dass seine Mutter nach ihrem Tod zu einem Stern am dunklen Nachthimmel werden wird, der immer für ihn scheinen und seinen Weg begleiten wird. Dieser Trost vermittelt Sicherheit, dass die Mutter ihn und seine Familie letztlich niemals verlassen wird.

Angaben zum Buch:

Titel:  Ein Stern namens Mama
Autorin: Karen-Susan Fessel
Illustrator: Heribert Schulmeyer
Verlag: Psychiatrie-Verlag. Kids in balance
ISBN: 978-3-86739-173-3
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Format: Hartcover, 32 Seiten
Verlagsseite zum Buch ➚