Hat Opa einen Anzug an?

von Amelie Fried und Jacky Gleich

Kommentar:

Was der Tod ist, kann niemand verstehen. Doch die Fragen, die der Tod aufwirft, bleiben: Wie und warum Totenfeier, Beerdigung und die Erinnerung an den Verstorbenen? Ausweichende Antworten der Erwachsenen helfen Kindern nicht, doch der einfühlsame Text von Amelie Fried und die eindrücklichen Bilder von Jacky Gleich schon. – Amelie Fried nimmt die offenen Kinderfragen ebenso ernst wie die Unsicherheiten der Erwachsenen im Umgang mit dem Tod. Und Jacky Gleich zeichnet eindrückliche Bilder zur Radikalität des Todes, zu den Gefühlen der Zurückgeblieben und zu Versuchen des Trosts. Dieses Buch ist eines der besten und wichtigsten zum Thema, mit vielen Anregungen im Text und in den Bildern zu vertiefenden Auseinandersetzungen und Orientierungen zu den Fragen nach Tod, Trauer, Trost: Warum soll der Opa von uns gegangen sein, wenn er doch da oben im Bett liegt und seine Sonntagsschuhe und seinen Anzug an hat? Und warum kann der kleine Bruno seinen Opa nicht anschauen, über die scharfe und trennende Bettkante hinweg? Und was soll das heißen, dass Opas Körper jetzt beerdigt auf dem Friedhof liegt, aber seine Seele im Himmel ist? Und hört irgendwann der Schmerz in der Brust auf, wenn Bruno an Opa denkt? Hilft es da, mit Papa, Mama, dem Bruder zu reden? Oder kann auch ein Foto trösten vom Opa, als er glücklich am Meer steht und winkt? Oder hört es der Opa, wenn Bruno ihm Neuigkeiten an seinem Grab erzählt? – „Hat Opa einen Anzug an?“ wird hier für Leanders Lieblinge vorgestellt und empfohlen von Gabriele Hoffmann, LeseLeben e.V.

Inhalt:

Der kleine Bruno kann nicht fassen, dass sein geliebter Opa nicht mehr da ist, nicht mehr mit ihm angeln geht, nicht mehr von Schiffen und Reisen übers Meer erzählt. Aber Bruno hat von Opa ein Holzschiffchen geerbt: „Erben, das hieß, man kriegte etwas von einem, der gestorben war…er betrachtete es und strich mit dem Finger über das Holz. Dann schob er es unter seinen Pullover und sah lange aus dem Fenster.“ Man kann Brunos Trauer in den Bildern von Jacky Gleich sehen, seinen Gesichtsausdruck, den viel zu große Sessel, und sogar sein Hündchen verharrt in der Stille, die Bruno in seiner Verlassenheit umfängt. Der Text erzählt mit der einmaligen Mischung aus unendlicher Zartheit und Sachlichkeit von dieser Zeit, in der das Kind Bruno begreifen lernt, dass sein Leben weitergehen wird, auch ohne Opa … aber dass sein Opa für immer in seiner Seele einen Platz haben wird.

Angaben zum Buch

Titel: Hat Opa einen Anzug an?

Autor: Amelie Fried

Illustrator: Jacky Gleich
Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-19076-4
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Verlagsseite zum Buch ➚