Der Ruf des Kulanjango

von Gill Lewis

Themen:

Internet, Tierschutz, Freundschaft, Verantwortung, Geographie, Erwachsenwerden

Inhalt:

Der Fischadler soll ihr Geheimnis bleiben. Das beschließen Callum und Iona, als sie das seltene Tier entdecken. Aber dann verletzt sich der Adler und sie müssen Hilfe holen. Er wird gerettet und mit einem Sender versehen, sodass die Kinder seinen Flug in Richtung Afrika über Google Earth mitverfolgen können. Doch dann verliert sich plötzlich die Spur des Adlers in Gambia, und Callum setzt per E-Mail alle Hebel in Bewegung…

Angaben zum Buch:

Titel: Der Ruf des Kulanjango
Autor: Gill Lewis
Übers.: Siggi Seuß
Verlag: dtv-junior

Alter: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-423-71572-0
Verlagsseite zum Buch ➚

Kommentar:

In diesem Buch geht es um große Gefühle: Freiheit, Verantwortung, Liebe. Ein bedrohtes Tier beschützen, es trotzdem in Freiheit zu entlassen, dabei über Grenzen hinweg Freundschaft zu erleben und Persönlichkeit zu entwickeln, – davon lebt dieses spannende Buch, mit seinen vielfältigen Themen auch als Klassenlektüre zu empfehlen.

Nichts ist so aufregend, aber auch beglückend für beste Freunde, als ein gemeinsames großes Geheimnis zu haben. Für Callum und Iona ist es das Wissen um die Existenz eines lebendigen Fischadlers, eines geschützten Tieres, das sie zu behüten beschließen. Nicht nur wegen der Verhaltensweisen dieses faszinierenden Tieres, ist dieses Unterfangen schwierig zu bewerkstelligen, es gibt auch Klassenkammeraden, die ihnen auf die Schliche kommen und die Gefahr durch Naturschutz-Touristen.

Eigentlich ist es ja eine erste Ahnung von Liebe, die die beiden Kinder verbindet, aber dafür sind sie noch zu jung und deshalb wird die Verantwortung für das Leben und die Freiheit ihres Vogels zum Ausdruck ihrer Gefühle füreinander. Und es ist die Überraschung, die sich aus dem Unglück, das sich zunächst ereignet, das aber letztlich zum großen Glück wird, weil ein geliebtes Wesen gleichzeitig zu beschützen und trotzdem fliegen zu lassen, sich als entscheidenden Schritt zum Erwachsen werden entpuppt. Der Junge Callum entwickelt sich zur reifen Persönlichkeit, obwohl dafür nicht mal ein Jahr vergeht. Aber die viele Gefühle, die  entstehen, dass er nur per Internet das Schicksal des verletzten Zugvogels begleiten kann, das warten müssen, das nicht wissen, wie sich Menschen am anderen Ende der Welt verhalten werden und dann endlich die Rettung des Vogels. Die Nutzung des Internet macht so wirklich  Sinn. Callum kann sogar eine wertvolle Freundschaft schließen, mit einem Mädchen, das in  einem afrikanischen Krankenhaus keine wirkliche Hilfe für ihre verletzten Beine bekommen kann. Aber dass diese beiden Kinder ein ganzes Dorf in Gambia in Bewegung setzten, um einen Fischadler zu retten, wird am Ende auch zur Rettung für die junge Patientin. Die Solidarität von vielen Menschen, die sie genießen darf, erwächst aus ihrer selbstlosen Unermüdlichkeit Leben zu schützen, mit der sie die Herzen der Menschen in Europa erobert. Ein sehr berührendes Buch für eine ganze Familie mit Kindern ab 8 Jahren.

Hier für Leanders Lieblinge vorgestellt und empfohlen von Gabriele Hoffmann, LeseLeben e.V.

 

Folgende Bücher waren für andere auch interessant: