Die Mitte der Welt

Jugendliteratur in der Pubertät: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel

Ein wunderbares Jugendbuch, das man kaum aus der Hand legen kann. „Die Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel begleitet einfühlsam und unendlich witzig Phil, den Helden dieses Romans, bei seiner Suche nach seinem Platz in der Welt.

Die Pubertät ist vermutlich die Zeit im Leben eines Menschen, die ein Höchstmaß an Verstörungen und Verunsicherungen verursacht, und deshalb zu einem verwirrenden Emotions- und Gefühlschaos führen kann. Phil ist siebzehn Jahre alt und er erzählt nicht mehr und nicht weniger, als seine Eigene Lebensgeschichte, eingebettet in die Weiterlesen