Der Himmel über Appleton House

Der Himmel über Appleton House (S. E. Durrant) – Jugendbuchempfehlung

Buchcover: Ein Kind sitzt im Nachthemd auf einer FensterbankWenn man keine Familie hat und im Kinderheim leben muss, dann kann es dort gar nicht so schön sein, dass man nicht doch von einem eigenen Zuhause träumt. Ira und ihr kleiner Bruder Zac haben es besonders schwer Adoptiveltern zu finden, denn zwei Kinder sind für die meisten Interessenten zu viel. Dieses Buch ist trotzdem ein Sonnenscheinbuch, weil diese Kinder die Hoffnung nicht aufgeben und die Autorin mit dieser Geschichte wohl für Geschwisterkinder werben will, nicht nur bei Eltern, die keine eigenen Kinder haben. Ira und Zac würden jedenfalls Kinder sofort als beste Freunde adoptieren.

Verlagsseite zum Buch

Weiterlesen

Das Geheimnis von Ashton Place

Das Geheimnis von Ashton Place (Maryrose Wood) – Jugendbuchempfehlung von Leseleben e.V.

Gabriele Hoffmann stellt „Das Geheimnis von Ashton Place – Aller Anfang ist wild (Band 1)“ von Maryrose Wood vor – spannend, überraschend und wahnsinnig komisch. Kann man ein guter und anständiger Mensch werden ohne angepasst zu sein? Unbedingt! Dieser wunderbare englische Roman macht es vor. „Ashton Place – aller Anfang ist wild“ ist das erste aus einer Reihe von bisher fünf Büchern.

Miss Penelope Lumley ist eine reizende, kluge und äußerst liebenswürdige Erzieherin für drei „Wolfskinder“ – d.h. kleine Menschenkinder, die im Wald aufgewachsen, von Wölfen ernährt und erzogen wurden, bis sie von einem reichen Lord gefunden und geborgen werden – allerdings ist dieser Herr eine äußerst zwielichtige Person, der, wie Penelope sich zunächst kaum vorstellen kann, äußerst gefährliche Pläne mit ihren Schützlingen hat…es gibt inzwischen mehrere Bände dieser spannenden Abenteuer, Lesekinder werden nicht müde, sie mit zu erleben.