Der Himmel über Appleton House

Der Himmel über Appleton House (S. E. Durrant) – Jugendbuchempfehlung

Buchcover: Ein Kind sitzt im Nachthemd auf einer FensterbankWenn man keine Familie hat und im Kinderheim leben muss, dann kann es dort gar nicht so schön sein, dass man nicht doch von einem eigenen Zuhause träumt. Ira und ihr kleiner Bruder Zac haben es besonders schwer Adoptiveltern zu finden, denn zwei Kinder sind für die meisten Interessenten zu viel. Dieses Buch ist trotzdem ein Sonnenscheinbuch, weil diese Kinder die Hoffnung nicht aufgeben und die Autorin mit dieser Geschichte wohl für Geschwisterkinder werben will, nicht nur bei Eltern, die keine eigenen Kinder haben. Ira und Zac würden jedenfalls Kinder sofort als beste Freunde adoptieren.

Verlagsseite zum Buch

Angaben zum Buch

Titel: Der Himmel über Appleton House
Autorin: S. E. Durrant
Übersetzerin: Katharina Diestelmeier
Verlag: Königskinder im Carlsen Verlag, Hamburg
Format: Gebundene Ausgabe, 240 Seiten, vom 24. März 2017
ISBN: 978-3551560308
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren

Klappentext

Ira und Zac müssen schon wieder umziehen – diesmal von einer Pflegefamilie ins Kinderheim. Es wird der erste Ort, an dem sie glücklich sind. Trotzdem: Ira sehnt sich nach dem Unmöglichen, nach einer richtigen Familie. Mit Mutter und Vater und einer eigenen Haustür. Aber die Geschwister sind nicht mehr klein und sie wollen zusammenbleiben. Keine guten Voraussetzungen. Am Ende finden sie dennoch ein Zuhause: in Martha, in Appleton House und in ihrem Garten. Und wenn der Abschied vom Kinderheim, von den Menschen dort, auch schwerfällt: Sie haben endlich ihr kleines Stück von Himmel gefunden. Für immer.