Klar, dass Mama Anna/Ole lieber hat

Klar, dass Mama Anna /Ole lieber hat (Kirsten Boie)

Ein wichtiges Buch für alle Kinder, die damit klar kommen müssen, dass man manchmal die Liebe der Mama mit dem Bruder oder der Schwester teilen muss. „Klar, dass Mama Anna /Ole lieber hat“ ein absolutes Lieblingsbuch von Gabriele Hoffmann und Leanders Lieblingen.

Kurzbeschreibung

Titelseite des Buchs Klar, dass Mama Anna / Ole lieber hat von Kirsten BojeKleine Brüder, findet Anna, sind das Grässlichste auf der Welt. Aber große Schwestern sind, wenn man Ole glauben darf, auch nicht immer das, was man von ihnen erwartet. Anna ist fast sieben und geht in die erste Klasse. Ole ist noch nicht mal vier und gerade erst in den Kindergarten gekommen. Er weiß noch nichts von Zahlen und Buchstaben und so. Er weiß nur, wie man seine große Schwester ärgern kann. Indem man ihr heimlich die Schokolade aus dem Adventskalender isst. Oder mitspielen will, wenn sie mit ihren Freundinnen Verkleiden spielt. Mama ist dann immer auf seiner Seite. Klar, dass Mama Ole lieber hat. Ole sieht das ganz anders. Nie darf er im Kinderzimmer sein, wenn Anna mit ihren Freundinnen spielt, und von ihren vielen Süßigkeiten gibt sie ihm auch nie was ab. Kein Wunder, dass Ole sie dafür manchmal ein bisschen treten muss. Mama schimpft dann immer mit ihm. Klar, dass Mama Anna lieber hat. Manchmal sind große Schwestern und kleine Brüder allerdings auch ganz gut zu gebrauchen: wenn es dunkel wird und überall gefährliche Räuber lauern.

Daten zum Buch

Titel: Klar, daß Mama Anna lieber hat / Klar, daß Mama Ole lieber hat
Autorin: Kirsten Boie
Illustratorin: Silke Brix-Henker
Erschienen im Oetinger Verlag
Auflage: 10 (1. Februar 1994)
Gebundene Ausgabe: 44 Seiten
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3789163111

Bericht auf gute-kinderbücher.de